INFORMATIONEN ZUR DATENVERARBEITUNG

1 Informationen zur Datenverarbeitung nach Artikel 13 & 14 DSGVO

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten (kurz „Daten”) ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen. Mit dieser Datenschutzerklärung wollen wir Sie über die Verarbeitung Ihrer Daten in unserem Unternehmen und die Ihnen zustehenden datenschutzrechtlichen Ansprüche und Rechte umfassend im Sinne der Art. 13 & 14 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) informieren.

Angaben zur verantwortlichen Stelle und dem Datenschutzbeauftragten entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung https://wek-visbek.de/datenschutz/.

1.1 Verarbeitungszwecke und woher die Daten stammen

Die TIERÄRZTLICHE GEMEINSCHAFTSPRAXIS WEK ist tätig in der veterinärmedizinischen Betreuung von Nutz- und Kleintieren.

Die Datenverarbeitung erfolgt zu folgenden Zwecken:

Veterinärmedizinische Begleitung Ihres Betriebes, Berichtserstellung, notwendige Kommunikation mit den Behörden, Durchführung von Schulungen, Beantwortung Ihrer Anfragen, zu Buchhaltungs- und Verrechnungszwecken und für die technische Administration.

Behandlung von Kleintieren in unseren Praxisräumen, Datenverarbeitung der Tierhalter zur Durchführung, Kommunikation und Abrechnung der tierärztlichen Behandlungen.

Im Rahmen der Zusammenarbeit werden personenbezogene Daten der Tierhalter, von Kunden und Geschäftspartnern verarbeitet, z.B. Namen, Adressen, Telefonnummern, E-Mailadressen und Bankdaten. Ihre Daten erhalten wir von Ihnen persönlich. Daten von Bewerbern erhalten wir persönlich, über die Agentur für Arbeit, über Webportale oder Personalvermittler.

1.2 Auf welcher Rechtsgrundlage werden die Daten verarbeitet?

Wir verarbeiten Ihre Daten

  • zur Erfüllung von (vor-)vertraglichen Pflichten gemäß Artikel 6 (1) b. Diese Daten müssen Sie uns zur Verfügung stellen, sonst ist eine Zusammenarbeit nicht möglich.
  • zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen gemäß Art 6 (1) c DSGVO: z.B. aus dem Arbeitsrecht, Handelsgesetzbuch oder der Abgabenordnung erforderlich. Diese Daten müssen Sie uns zur Verfügung stellen, sonst ist eine Zusammenarbeit nicht möglich.
  • zur Wahrung berechtigter Interessen (Art 6 (1) f DSGVO): Aufgrund einer Interessenabwägung kann eine Datenverarbeitung über die eigentliche Erfüllung des Vertrags hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten erfolgen. Eine Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen erfolgt beispielsweise in folgenden Fällen:
    • Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen
    • Führen einer Verwaltungssoftware
    • im Rahmen der Rechtsverfolgung;
  • im Rahmen Ihrer Einwilligung (Art 6 (1) a DSGVO): z.B. für Erinnerungen an Vorsorgen und Impfungen.
  • Daten von Bewerbern verarbeiten wir aufgrund § 26 BDSG

1.2.1 Widerrufsrecht

Eine Einwilligung ist stets freiwillig. Wird sie nicht erteilt, entstehen keine Nachteile. Ihre Einwilligung kann jederzeit ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder abgeändert werden. Bereits erfolgte Datenverarbeitungen bleiben davon unberührt. Bitte senden Sie Ihren Widerruf an unsere postalische Adresse oder kommen Sie gerne auch vorbei.

1.3 Verarbeitung personenbezogener Daten zu Werbezwecken

Tierärztliche Praxen dürfen keine Werbung durchführen.

1.4 Wer erhält Ihre Daten?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten bei uns in der Praxis bzw. in unserem Labor. In Einzelfällen kann es sein, dass ein anderes Labor für die Diagnostik eingesetzt wird. Personenbezogene Daten werden in dem Fall nicht übermittelt.

Darüber hinaus übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten an weitere Empfänger außerhalb der Praxis, soweit dies zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist (z.B. Steuerberater, Behörden, Gesundheitsamt).

Wenn wir einen Dienstleister im Sinn einer Auftragsverarbeitung einsetzen, bleiben wir dennoch für den Schutz Ihrer Daten verantwortlich. Sämtliche Auftragsverarbeiter sind vertraglich dazu verpflichtet, Ihre Daten vertraulich zu behandeln und nur im Rahmen der Leistungserbringung zu verarbeiten. Die von uns beauftragten Auftragsverarbeiter erhalten Ihre Daten, sofern diese die Daten zur Erfüllung deren jeweiligen Leistung benötigen. Auftragsverarbeiter sind z.B. IT- Dienstleister, die wir für Betrieb und Sicherheit unseres IT-Systems benötigen.

1.4.1 Datenübermittlung in Drittländer

Grundsätzlich werden von uns keine Daten an ein Drittland übermittelt. Eine Übermittlung findet im Einzelfall nur auf Grundlage eines Angemessenheitsbeschlusses der Europäischen Kommission, Standardvertragsklauseln, geeigneter Garantien oder Ihrer ausdrücklichen Zustimmung statt.

1.5 Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Daten von Nutztierhaltern und Kleintierhaltern müssen für mindesten 5 Jahre aufbewahrt werden. Anschließend werden sie gelöscht. Einzelne Daten können aus gesetzlichen, steuerlichen oder handelsrechtlichen Gründen längeren Speicherpflichten unterliegen und dürfen erst nach Ablauf dieser gesetzlichen Pflichten gelöscht werden.

Bei Rechtsstreitigkeiten, bei denen die Daten als Beweis benötigt werden, werden die Daten erst nach Beendigung der Rechtsstreitigkeiten gelöscht.

Daten von Bewerbern werden nach 6 Monaten gelöscht, eine längere Aufbewahrung erfolgt nur mit der Einwilligung des Bewerbers.

1.6 Welche Datenschutzrechte haben Sie?

Betroffene Personen haben jederzeit das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung, Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung ihrer Daten. Sie können Einwilligungen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, die Datenverarbeitung bis zur Wirkung Ihres Widerrufs bleibt rechtens. Sie können Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten unter bestimmten Umständen zur Datenübertragung in elektronischer Form oder in Kopie erhalten.

1.7 Widerspruchsrecht

Verarbeiten wir Ihre Daten aus berechtigtem Interesse, so können Sie gegen diese Datenverarbeitung jederzeit Widerspruch einlegen. Dies würde auch für ein Profiling gelten.

Die TIERÄRZTLICHE GEMEINSCHAFTSPRAXIS WEK führt kein automatisiertes Profiling durch.

Wir verarbeiten dann Ihre Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Der Verarbeitung Ihrer Daten zum Zweck der Direktwerbung können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen widersprechen.

1.8 Beschwerderecht

Sind Sie der Meinung, dass wir bei der Verarbeitung Ihrer Daten gegen deutsches oder europäisches Datenschutzrecht verstoßen, so bitten wir Sie, mit uns Kontakt aufzunehmen, um Fragen aufklären zu können. Bitte kontaktieren Sie uns postalisch. Im Zweifel können wir zusätzliche Informationen zur Bestätigung Ihrer Identität anfordern.

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Datenschutzbeauftragten unter datenschutz@wek-visbek.de Kontakt aufzunehmen. Zudem steht Ihnen die Aufsichtsbehörde des Bundeslandes Niedersachsen als Ansprechpartner zur Verfügung.

Scroll to Top